Höhere Fachprüfung nach modularem System mit Abschlussprüfung «Expertin/Experte in biomedizinischer Anaytik und Labormanagement

Pflichtwahlmodul: Immunhämatologie und Transfusionsmedizin / Teilmodul: Good laboratory practice (GLP)

Kompetenzen:
siehe Modulbeschreibung Anhang 4 zur Wegleitung zur Prüfungsordnung über die höhere Fachprüfung

Zielpublikum:  
Alle interessierten Personen.
Obligatorisches Teilmodul des Pflichtmoduls HFP.

Ziele:
Die Teilnehmenden sind in der Lage

  • Über den adäquaten Einsatz der üblichen Techniken in Immunhämatologie zu entscheiden;

  • Die Prozesse in einem oder mehreren Systemen je nach Bedarf eines Labors und entsprechend den Anforderungen effizient, sicher und kostengünstig zu gestalten;

  • Die Präanalytik zu erklären und Wissen an weitere Fachspezialistinnen und –spezialisten weiterzuvermitteln;

  • Komplexe Blutgruppenbestimmungen aller prätransfusionellen Untersuchungen zu interpretieren und allfällige weitere nötige Schritte für die Vorbereitung einer sicheren Bluttransfusion in der Analytik durchzuführen oder Produkte entsprechend vorzubereiten;

  • Die Qualität der Untersuchungen zu beurteilen und zu sichern;

  • Die Umsetzung der Empfehlungen der „prätransfusionellen immunhämatologischen Untersuchungen an Patientenproben“ des BSD SRK2 sicherzustellen;

  • Die Prozesse nach den neusten Erkenntnissen sowohl manuell als auch automatisiert sicherzustellen;

  • Bei Transfusionszwischenfällen die posttransfusionelle Analytik inkl. Hämovigilanz zu gewährleisten und die nötigen Massnahmen zu treffen;

  • Den Zusammenhang zwischen Krankheitsbildern und immunhämatologischen Problemen herzustellen, die sich ergebenden Transfusionsregeln abzuleiten und allenfalls den Art oder die Ärztin zu beraten.

Inhalte:
Blutgruppenantigene / -AK
Techniken in der IH, Präanalytik, angepasste Prozesse in verschiedenen Laboratorien (Grösse, Patientenkollektiv…) Interpretation prätransfusioneller und allgemeiner IH Befunde, weitere nötige Schritte für eine sichere Transfusion ±  weitere Abklärungen; inkl. Beispiele/Abläufe „einfache Fälle“ (z.B. Type & Screen), „intermediäre Fälle“ (z.B. bei Allo-AK); „komplexe Fälle“ (z.B. multiple AK, seltene Blutgruppen, DAT pos., Medikamente wie Daratumumab…)
Qualitätssicherung im IH-Labor, Leitlinien,
Umsetzung der „Empfehlungen prätransfusionelle Untersuchungen“
Hämovigilanz inkl. near miss Fälle, Abklärung, MassnahmenIH Resultate im klinischen Zusammenhang (diverse Erkrankungen, Medikamente, Schwangerschaft, …)

Voraussetzung:
Grundlagen der Immunologie
Pflichtmodul Molekularbiologie

Kursleitung:
Herr Dr. med. Taleghani Behrouz Mansouri, Leitender Artz, Vorsitzender Transfusionskommission Insel Gruppe, Inselspital, Universitätsspital Bern, Universitätsklinik für Hämatologie und Hämatologisches Zentrallabor, Bereich Transfusionsmedizin, Bern

Ort:
Bern

Daten:
19./20.10.2017
30.11/01.12.2017
25.01./26.01.2018
22.02./23.02.2018
08.03./09.03.2018
22.03./23.03.2018

Leistungsnachweis:
Schriftliche Prüfung mit Fallbeispielen, Dauer 180 Minuten.
Ort: Altenbergstrasse 29, Bern
Datum:  Montag, 09. April 2018

Kosten:
Kurs inkl. Leistungsnachweis
Fr. 4796.- Mitglieder labmed
Fr. 7995.- Nichtmitglieder

Kurs ohne Leistungsnachweis
Fr. 4076.- Mitglieder labmed,
Fr. 6795.- Nichtmitglieder

Leistungsnachweis ohne Kurs
Fr. 3597.- Mitglieder labmed
Fr. 5996.- Nichtmitglieder

(Preis für Mitglieder labmed, d.h. 40% Rabatt)

Anmeldeschluss:
Freitag, 4. August 2017

Anmeldebestätigung:
Jede Kursanmeldung wird mit einer E-Mail bestätigt.
Spätestens 3 bis 2 Wochen vor Beginn wird die definitive Durchführung des Teilmoduls bestätigt, und Sie erhalten weitere Informationen.

Annullierung:
Die Annullierung hat schriftlich zu erfolgen
Gebühren: bis Anmeldeschluss: keine Kosten
bis einen Tag vor Kursbeginn: 50 % der Kursgebühren
ab Beginn: 100 % der Kursgebühren
oder es muss eine Ersatzperson schriftlich angemeldet werden.

Teilmodulbestätigung:
es wird eine detaillierte Bestätigung ausgestellt.

Hinweis:
Module bzw. Teilmodule können von allen interessierten Personen belegt werden. 
Die Teilnehmenden der HFP haben Vorrang.

Kontakt:
Tel.: 031 313 88 23 oder per E-Mail: labmed@labmed.ch

Anmeldung