Wer darf den Titel «Expertin bzw. Experte in biomedizinischer Analytik und Labormanagement mit eidgenössischem Diplom» tragen?

Der Titel «Expertin bzw. Experte in biomedizinischer Analytik und Labormanagement mit eidgenössischem Diplom» ist geschützt. Er darf nur getragen werden, wenn die betreffende Person das vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) ausgestellte und registrierte Diplom besitzt. Das Berufsbildungsgesetz (BBG, Art. 36) hält diesen Sachverhalt wie folgt fest: Nur Inhaberinnen und Inhaber eines Abschlusses der beruflichen Grundbildung und der höheren Berufsbildung sind berechtigt, den in den entsprechenden Vorschriften festgelegten Titel zu führen.
HöFa-Absolventen bzw. Absolventinnen, welche diesen Titel führen möchten, müssen bei der QS-Kommission einen Antrag stellen. Wer dazu berechtigt ist, kann dies aus der Prüfungsordnung entnehmen (Ziff 9.1.). Über das Vorgehen bei der Antragstellung verweisen wir auf den Artikel «Titelerwerb Expertin/Experte in biomedizinischer Analytik und Labormanagement mit eidgenössischem Diplom» auf der labmed Website.
Antoinette Monn
Präsidentin Trägerschaftsausschuss