Detail

Mehrtägiger Kurs

Ziele:

Die Teilnehmenden sind in der Lage,

  • über den adäquaten Einsatz der üblichen Techniken in Immunhämatologie zu entscheiden;
  • die Prozesse in einem oder mehreren Systemen je nach Bedarf eines Labors und entsprechend den Anforderungen effizient, sicher und kostengünstig zu gestalten;
  • die Präanalytik zu erklären und Wissen an weitere Fachspezialistinnen und -spezialisten

weiterzuvermitteln;

  • komplexe Blutgruppenbestimmungen aller prätransfusionellen Untersuchungen zu interpretieren und allfällige weitere nötige Schritte für die Vorbereitung einer sicheren Bluttransfusion in der Analytik durchzuführen;
  • die Qualität der Untersuchungen zu beurteilen und zu sichern;
  • die Umsetzungen der Empfehlungen der „prätransfusionellen immunhämatologischen Untersuchungen an Patientenproben“ des BSD SRK2 sicherzustellen;
  • die Prozesse nach den neusten Erkenntnissen sowohl manuell als auch automatisiert

sicherzustellen;

  • bei Transfusionszwischenfällen die posttransfusionelle Analytik inkl. Hämovigilanz zu

gewährleisten und die nötigen Massnahmen zu treffen;

  • den Zusammenhang zwischen Krankheitsbildern und immunhämatologischen Problemen
  • herzustellen, die sich ergebenden Transfusionsregeln abzuleiten und allenfalls den Arzt

oder die Ärztin zu beraten.

 

zum Anfang der Seite